Butterfly silence
About:
Hallo ich bin die BlackShadowLady... Ich bin noch 20 Jahre alt und wohne in Köln...Ich lese gerne,schreibe und surfe im Internet...Und ich bin verdachtsmäßige Borderlinerin... Außerdem habe ich mit mittelschweren bis schweren Depressionen zu kämpen...Und sie bereitet mir mit Phasen manchmal ein ganz heftiges Leben...

News:
Neues Unterlippenpiercing und seit knappen 6 monaten clean von SVV:D

~Wenn der Schmerz das Einz`ge ist
Was an Gefühlen übrig ist
Musst Du Deine Klinge führen
Um überhaupt etwas zu spüren~

 

Ich verletze mich selbst...Durch Schneiden,Hautaufreißen,Hand gegen den Kopf schlagen und Fingernägelkauen...Wenn es mir besonders mies geht,muss ich immer  mit mir kämpfen mir nicht wehzutun,doch ich finde immer wieder im Unterbewusstsein eine Art,mir wieder wehzutun...Reiße mir die Lippe oder die Fingerhaut auf...

 

~Wenn der Schmerz den Schmerz betäubt
Ist alles was noch übrig bleibt
Ein kurzer Schnitt - ein kurzes Glück
Wie roter Samt - und kein Zurück~

 

Ich bestrafe mich damit selber,wenn ich meine jeder ist gegen mich oder ich habe mal wieder alles falsch gemacht,wie es leider sehr oft vorkommt...Wenn ich Stress habe oder mit mir Selber nicht klarkomme,reiße ich mir die Haut auf oder schlage mich selber...

 

~Dein Blut soll mir von Dir erzählen
Von Deiner Sehnsucht, Deinem Schmerz
Es soll Geschichten zu mir tragen
Tief aus Deinem Herz~

 

Den meisten,denen ich davon erzähle,halten mich für sadistisch oder gestört oder krank...Lachen mich aus oder provozieren mich...Was mich natürlich nur noch mehr in diesen Teufelskreis sacken lässt...

 

~Wie ein ungezähmtes Tier
Brennt ein Feuer tief in Dir
Aus Schmerzen die niemals verklingen
Droht es alles zu verschlingen~

 

Im moment bin ich dennoch Ritzfrei...Also ich habe mich seit mindestens einem Jahr nicht mehr geschnitten...Aber widerrum kämpfe ich jeden Tag damit,es nicht wieder zu tun,weil es sich fast schon zu einer Sucht entwickelt hat...

 

~Lass wie das Blut einst Worte fließen
Aus Deinem kranken, stummen Herz
Erzähle mir von Deinen Qualen
Deinem Leiden, Deinem Schmerz~

 

Ich weiß,das ich mir damit helfen lassen muss...Doch es ist viel zu schwer mich irgendwem anzuvertrauen...Die Angst,ausgelacht oder nicht verstanden zu werden ist immer noch zu groß...Deshalb muss ich mich jeden Tag auf den Kampf mit mir selbst einlassen...

 

~Und wenn die stolzen Klingen
Noch so schöne Lieder singen
Dich locken und verführen
Lass sie Dich nie mehr berühren~

 

Im moment bin ich noch stark...Doch irgendwann,und das weiß ich,werde ich wieder rückfällig...Der Zeitpunkt braucht nur zu kommen...Dann werde ich es wahrscheinlich wieder tun...









Gratis bloggen bei
myblog.de